0711/79482300
info@fomt.info

Aktive Rehabilitation nach vorderer Kreuzbandruptur - Ulm

Veranstalter: Ulmkolleg

Veranstaltungsort:
Ulmkolleg
Oberberghof 5
89081 Ulm

Kursbeschreibung

Die vordere Kreuzbandruptur gehört zu den schwerwiegendsten Verletzungen der unteren Extremität und verursacht nicht selten eine bleibende Funktionseinschränkung des betroffenen Kniegelenks. Dies führt insbesondere im Sport zu einer reduzierten Leistungsfähigkeit. So erreichen weniger als 2/3 der Athleten das alte Niveau bzw. kehren überhaupt wieder in Knie belastende Sportarten wie Fußball oder Handball zurück.

Bis heute ist der Gold Standard in der Nachbehandlung ungeklärt. Die Fragestellung konservative oder operative Versorgung wird daher genau so kontrovers diskutiert wie die physio- und trainingstherapeutischen Interventionen und deren zeitliche Abfolge.

In diesem Kurs sollen eben diese ungeklärten Fragen beantwortet und thematisiert werden.

Inhalte des Kurses

  • Anatomie des vorderen Kreuzbandes (anterior-medial und postero-lateral)
  • Biomechanik (unter besonderer Berücksichtigung der muskulären Synergien – offenes bzw. geschlossenes System)
  • Behandlungsalgorithmus konservative-operative Versorgung
  • Nachbehandlung konservative Versorgung
  • Nachbehandlung operative Versorgung
  • Erarbeitung von Kriterien für die Progression innerhalb der Nachbehandlung
  • Physio- und trainingstherapeutische Realisation (Automobilisation-Autostabilisation)
  • Langzeitergebnisse (Stabilität, Klinik, Scores, Arthroseentwicklung)

In diesem Kurs wird großer Wert auf die wissenschaftliche Belegbarkeit gelegt. Der Teilnehmer wird so in die Lage versetzt die Inhalte selbständig nachzuarbeiten und in der Praxis und innerhalb der konstruktiven Diskussion mit anderen Berufsgruppen transparent nach außen darzustellen und zu diskutieren.

Zeitplan

14.09.2019 
09.00 - 18.00 Uhr



Kosten

€ 140,- inkl. Farbskript



Hier findest Du die AGB des Veranstalters.